terms and conditions

Allgemeine Vertragsbedingungen für die Nutzung der Inhalte der Plattform sowie des Online-Shops der Tradeciety Trading Academy

 

zwischen
der Quantum Trade Solutions GmbH, Jahnstraße 43, 63075 Offenbach am Main

eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Offenbach am Main unter HRB 48296

vertreten durch die jeweils einzelvertretungsberechtigten Geschäftsführer Rolf Schlotmann und Moritz Czubatinski, Ust-Identifikations-Nr. DE299024904

– im Folgenden „Anbieter

und Ihnen als unseren Kunden

– im Folgenden „Kunden

 

§ 1 Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen

(1)  Für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Anbieter und dem Kunden gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Nutzung oder Bestellung gültigen Fassung. Abweichende allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn der Anbieter stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.
(2)  Das Produktangebot in unserem Online-Shop richtet sich gleichermaßen an Verbraucher und Unternehmer, jedoch nur an Endabnehmer. Für Zwecke dieser Allgemeinen Vertragsbedingungen ist (i) ein Verbraucher jede natürliche Person, die den Vertrag zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (§ 13 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB)) und (ii) ein Unternehmer eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss des Vertrages in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt (§ 14 Abs. 1 BGB).
(3)  Die Verträge mit dem Kunden werden ausschließlich in deutscher oder englischer Sprache geschlossen, abhängig davon, ob der Kunde die Bestellung über die deutschsprachige oder über die englischsprachige Seite des Online-Shops abgibt. Erfolgt die Nutzung und Bestellung über die deutschsprachige Website, ist dementsprechend ausschließlich die deutsche Version dieser Allgemeinen Vertragsbedingungen maßgeblich. Erfolgt die Bestellung über unsere englischsprachige Website, ist ausschließlich die englische Version dieser Allgemeinen Vertragsbedingungen maßgeblich.
§ 2 Vertragsgegenstand / Vertragsschluss
(1)  Die Angebote im Online-Shop sind unverbindlich.
(2)  Der Kunde kann aus dem Sortiment des Anbieters Produkte, insbesondere Online-Video-Kurse über Devisenhandel, den Zugang zu einem nicht-öffentlichen Informationsforum sowie Webinare (im Folgenden „Produkt“) auswählen. Die Produkte sind grundsätzlich in verschiedene Pakete mit unterschiedlichem Leistungsumfang eingeteilt und bieten teilweise den Zugang zur Tradeciety-Plattform mit eigenen Zugangsdaten. Vertragsgegenstand ist allein das Zurverfügungstellen von allgemeinen Informationen und das Anbieten von Videokursen in Bezug auf den Devisenhandel als generelles Lernmittel. Informationen, Aussagen oder sonstige Äußerungen, die in irgendeiner Art und Weise über die Plattform zur Verfügung gestellt werden, stellen zu keinem Zeitpunkt eine konkrete Anlageempfehlung dar und sind nicht Vertragsgegenstand. Ein Erfolg ist ausdrücklich nicht geschuldet.
(3)  Der Kunde gibt im Bestellformular über den Button „zahlungspflichtig bestellen“ einen verbindlichen Antrag zum Kauf des Produkts ab. Vor Abschicken der Bestellung kann der Kunde die Daten jederzeit ändern und einsehen. Der Antrag kann jedoch nur abgegeben und übermittelt werden, wenn der Kunde durch Klicken auf den Button „AGB akzeptieren“ diese Vertragsbedingungen akzeptiert und dadurch in seinen Antrag aufgenommen hat. Die automatische Empfangsbestätigung dokumentiert lediglich, dass die Bestellung des Kunden beim Anbieter eingegangen ist und stellt keine Annahme des Antrags dar. Der Vertrag kommt erst durch die Abgabe der Annahmeerklärung durch den Anbieter zustande, die mit einer gesonderten E-Mail (Auftragsbestätigung) versandt wird.
(4)  Abweichend hiervon kommt bei Zahlung mit Kreditkarte oder per Paypal der Kaufvertrag wie folgt zustande:

Kreditkarte: Bei Auswahl der Zahlungsmethode Kreditkarte wird der Kunde aufgefordert, seine Kreditkartennummer, Gültigkeit und Prüfnummer einzugeben. Beim Klicken auf „Weiter“ werden die Daten auf Gültigkeit überprüft und der Kunde bei Verifizierung auf die „Bestellübersicht“ weitergeleitet. Nachdem die Bestellung mit dem Button „zahlungspflichtig bestellen“ bestätigt wird, wird der Kunde gegebenenfalls auf die Website der Hausbank weitergeleitet, sofern der Kunde für das 3D-Secure Verfahren (Verified by Visa / MasterCard SecureCode) registriert ist. Der Kaufvertrag kommt bereits mit dem Anklicken des Buttons „zahlungspflichtig bestellen“ zustande.

Paypal: Sofern der Kunde die Zahlungsoption Paypal wählt, wird er nach Abschluss der Bestellung mit dem Button „zahlungspflichtig bestellen“ direkt zu Paypal weitergeleitet. Der Kunde muss sich bei Paypal mit seinem Benutzernamen und seinem Kennwort einloggen und die Zahlung durch Anklicken des Buttons „jetzt bezahlen“ bestätigen. Durch Anklicken dieses Buttons kommt der Kaufvertrag zustande.

(5)  Jeder Kunde, der Verbraucher ist, ist berechtigt, das Angebot nach Maßgabe der besonderen Widerrufs- und Rückgabebelehrung, die ihm im Rahmen von § 7 zur Verfügung gestellt werden, zu widerrufen.
 

§ 3 Preise und Lieferung

(1)  Die im Online-Shop angezeigten Preise schließen die gesetzliche Umsatzsteuer mit ein, nicht jedoch eventuelle Versandkosten. Soweit Zölle oder sonstige Abgaben anfallen, sind diese vom Kunden zu zahlen.
(2)  Die Zahlung des Kaufpreises ist unmittelbar mit Vertragsschluss fällig.
(3)  Soweit nicht ausdrücklich anders vereinbart, liefern wir nur gegen Vorkasse in der im Online-Shop angegebenen Zahlweise, jeweils gegen Rechnung.
(4)  Nach Eingang der Zahlung erhält der Kunde an die von ihm angegebene E-Mailadresse die Zugangsdaten für die Online-Plattform und damit Zugriff auf das von ihm bestellte Produkt.
 

§ 4 Gewährleistung / Haftung

(1)  Ausdrücklich keine Haftung übernommen werden kann für Risiken aus Anlagegeschäften oder sonstigen Dispositionen, die der Kunde aufgrund einer Information oder Marktanalyse tätigt. Sämtliche Informationen werden unverbindlich und ohne konkrete Handlungsempfehlung auf genereller Basis zur Verfügung gestellt.
(2)  Im Übrigen haftet der Anbieter für Mängel nach den hierfür geltenden gesetzlichen Mängelhaftungsvorschriften, insbesondere §§ 434 ff. BGB, sofern nachfolgend nicht etwas anderes vereinbart. Gegenüber Unternehmern beträgt die Gewährleistungsfrist auf vom Anbieter gelieferte Sachen 12 Monate.
(3)  Für Ansprüche auf Schadensersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen – gleich aus welchem Rechtsgrund – haftet der Anbieter wie folgt:

(a) Im Falle von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit haftet der Anbieter unbeschränkt. Bei einfacher Fahrlässigkeit haftet der Anbieter nur für Schäden aus der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht. Eine wesentliche Vertragspflicht ist eine Verpflichtung, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut und vertrauen darf; in diesem Fall ist die Haftung des Anbieters jedoch auf den Ersatz des vertragstypischen, vorhersehbaren Schadens beschränkt.

(b) Die sich aus vorstehender Regelung ergebenden Haftungsausschlüsse und Haftungsbeschränkungen gelten nicht, soweit der Anbieter einen Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit der Sache übernommen hat, für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, sowie im Fall einer Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz.

(c) Soweit die Haftung des Anbieters ausgeschlossen ist oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

(4)  Nur gegenüber Unternehmern gilt folgendes: Der Kunde hat das Produkt unverzüglich nach Erhalt sorgfältig zu untersuchen. Das gelieferte Produkt gilt als vom Kunden genehmigt, wenn ein Mangel dem Anbieter nicht (i) im Falle von offensichtlichen Mängeln innerhalb von fünf Werktagen nach Lieferung oder (ii) sonst innerhalb von fünf Werktagen nach Entdeckung des Mangels angezeigt wird.
 

§ 5 Gewerbliche Schutzrechte und Urheberrecht

(1)  Dem Kunden wird das nicht-ausschließliche Recht eingeräumt, das zur Verfügung gestellte Produkt im Rahmen dieses Vertrags zu nutzen. Ein darüber hinausgehendes Recht erwirbt der Kunde nicht, insbesondere ist er nicht befugt, die Produkte weiter zu verbreiten oder kommerziell zu nutzen.
(2)  Der Kunde ist nicht berechtigt, Kopien der Produkte anzufertigen.
 

§ 6 Datenschutz

Der Anbieter darf die die jeweiligen Kaufverträge betreffenden Daten verarbeiten und speichern, soweit dies für die Ausführung und Abwicklung des Kaufvertrages erforderlich ist und solange der Anbieter zur Aufbewahrung dieser Daten aufgrund gesetzlicher Vorschriften verpflichtet ist.
§ 7 Widerrufsbelehrung
(1)  Verbraucher haben bei Abschluss eines Fernabsatzgeschäfts grundsätzlich ein gesetzliches Widerrufsrecht, über das der Anbieter nach Maßgabe des gesetzlichen Musters nachfolgend informiert. Die Ausnahmen vom Widerrufsrecht sind in Absatz (2) geregelt. In Absatz (3) findet sich ein Muster-Widerrufsformular.

 

Widerrufsbelehrung/Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angaben von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, der Quantum Trade Solutions GmbH, Jahnstraße 43, 63075 Offenbach, [Telefonnummer, Fax, E-Mail] mittels einer eindeutigen Erklärung (zB ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

 

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Ware zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

 

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

 

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

 

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit Ihnen zurückzuführen ist

(2)  (a) Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

(b) Das Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag über die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen digitalen Inhalten auch dann, wenn der Unternehmer mit der Ausführung des Vertrags begonnen hat, nachdem der Verbraucher

1.     ausdrücklich zugestimmt hat, dass der Unternehmer mit der Ausführung des Vertrags vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnt, und

2.     seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er durch seine Zustimmung mit Beginn der Ausführung des Vertrags sein Widerrufsrecht verliert.

(3)  Über das Muster-Widerrufsformular informiert der Anbieter nach der gesetzlichen Regelung wie folgt:

 

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular

aus und senden Sie es zurück.)

 

— An

 

Quantum Trade Solutions GmbH

Jahnstraße 43

63075 Offenbach

 

— Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag

über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden

Dienstleistung (*)

— Bestellt am (*)/erhalten am (*)

— Name des/der Verbraucher(s)

— Anschrift des/der Verbraucher(s)

— Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

— Datum

 

(*) Unzutreffendes streichen

 

§ 8 Sonstiges
(1)  Auf Verträge zwischen dem Anbieter und den Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. Die gesetzlichen Vorschriften zur Beschränkung der Rechtswahl und zur Anwendbarkeit zwingender Vorschriften insbes. des Staates, in dem der Kunde als Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, bleiben unberührt.
(2)  Sofern es sich bei dem Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnisses zwischen dem Kunden und dem Anbieter der Sitz des Anbieters.
(3)  Streitbeilegung: Die EU-Kommission hat eine Internetplattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten geschaffen. Die Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten betreffend vertragliche Verpflichtungen, die aus Online-Kaufverträgen erwachsen. Nähere Informationen sind unter dem folgenden Link verfügbar: http://ec.europa.eu/consumers/odr . Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir weder bereit noch verpflichtet.
Single Sign On provided by vBSSO